Bild zeigt eine Frau, die einen Jungen im Rollstuhl schiebt

BOMBOLULU, KENIA

‘Bombolulu Workshops’ ist ein ethisches, Fairtrade Unternehmen in Mombasa, Kenia. People Tree arbeitet mit Bombolulu um einzigartigen, handgemachten Schmuck in Messing - und Silberbeschichtung zu produzieren. Im Herzen Bombolulu’s Mission steht die Unterstützung körperlich benachteiligter Menschen und die Förderung nachhaltiger Entwicklung in Kenia. Bombolulu besteht seit 40 Jahren und wurde gegründet um Menschen mit körperlichen Behinderungen zu helfen. Neben Schmuck produziert Bombolulu auch Lederwaren, Schnitzereien und Textilien, und versorgt damit 150 Menschen mit Arbeit. Bombolulu’s Handwerker machen jedes kleinste Detail mit der Hand – selbst die einzelnen Glieder unserer Ketten.

Bild zeigt eine Schmuckwerkstatt
Welchen Einfluss hat Bombolulu Workshops?

Allen Handwerkern wird ein regelmäßiges Einkommen gezahlt. Bombolulu bietet auch medizinische Leistungen und Unterkünfte für stark behinderte Arbeiter. Außerdem betreibt Bombolulu auch eine Schule für die Kinder der Handwerker.
Bombolulu fördert die Bekanntheit von Fair Trade und vertritt das Recht körperlich behinderter Menschen an der Gesellschaft teilzuhaben. Bombolulu hat schon Fashion Shows in Hotels veranstaltet und ein Kulturzentrum eröffnet um das Kunsthandwerk und die Schönheit handgemachten Schmucks, Stoffes und Holzschnitzereien darzustellen.

Bild zeigt Safia Minney, People Tree Gruenderin, mit Leuten in Bombolulu
Alice’s Geschichte

Alice Maundu, eine von Bombolulu’s Handwerkerinnen, hat in ihrer Kindheit ihre Beine aufgrund von Kinderlähmung verloren und sitzt seitdem im Rollstuhl. Die Krankheit hat ihre Knochen stark geschwächt weswegen sie auch selbst keine Kinder haben kann.
Das hat sie allerdings nicht davon abgehalten eine liebende Mutter zu werden. Alice hat mittlerweile schon zwei Kinder adoptiert und kümmert sich auch regelmäßg um ihre Nichte und Neffen während der Schulferien.
Mit dieser Behinderung wäre es Alice normalerweise sehr schwer gefallen sich selbst zu versorgen, geschweige denn noch zwei Kinder aufzunehmen. Seit 1993 verdient Alice aber ein faires Einkommen bei Bombolulu und stellt dort Fair Trade Schmuck her.

“Ich fühle mich schrecklich wenn ich behinderte Menschen in den Straßen betteln sehe. Ich bin so froh hier zu sein, und die Chance zu haben ein sicheres und komfortables Leben genießen zu dürfen.”